Lans & Leute
 
Die Sprache

Phaic-Tănesisch ist mit durchschnittlich 192 Silben pro Minute eine der schnellsten Sprachen der Welt und damit für Taubstumme nahezu unmöglich von den Lippen ablesbar. Phaic-tănesische Muttersprachler können ihre gesamte Nationalhymne in weniger als 10 Sekunden herunterrattern.

Phaic-tănesische Beredsamkeit

Eine Kostprobe phaic-tănesischer Eloquenz bietet die Rede des seit etlichen Jahrzehnten amtierenden Ministers für internationale Beziehungen, des ehrenwerten Herrn Llong Plu Mo, anlässlich der Ankündigung eines Reiseführers über sein Land. Hier ein Ausschnitt aus der Übertragung des Staatlichen Fernsehens Phaic Tăns vom August 2005, die bedauerlicherweise aufgrund überreichen Alkoholkonsums des Redners und einiger technischer Probleme nur mit extrem verminderter Sprechgeschwindigkeit ausgestrahlt werden konnte.

Hier die gleiche Rede in normaler Sprechgeschwindigkeit:

 

Die Tatsache, dass die Bedeutung eines Wortes von der Intonierung abhängt, stellt eine weitere Herausforderung dar: »ha« kann beispielsweise »Pferd«, »Baum«, »Wolke«, »Frieden«, »Nachmittag«, oder »Sie stehen auf meinem Fuß« bedeuten – je nach Tonlage und Nachdruck der Äußerung.
Eine der größten Schwierigkeiten für Nicht-Muttersprachler des Phaic-Tănesischen ist, dass sich die Wörter nicht nach dem Geschlecht der angesprochenen Person, sondern nach dem Geschlecht des Sprechers und der Sprechrichtung richten. Außerdem enden die Sätze je nach Tageszeit mit verschiedenen Suffixen (kar, lo, phar etc.). Um die Sache noch komplizierter zu machen, gibt es drei verschiedene Sprachebenen, die Kaste und Status des Zuhörers anzeigen: von »Hoch-Phaic-Tănesisch«, einem förmlichen Stil voller komplizierter Redewendungen und rhetorischer Schnörkel, bis zu »Niedrigem« oder »Umgangs-Phaic-Tănesisch«, das im Wesentlichen aus Spucken besteht.

Einer der am schwierigsten auszusprechenden Laute der phaic-tănesischen Sprache ist der so genannte »qck«-Diphthong. Selbst Muttersprachler benötigen nach der Aussprache oft sofortige physiotherapeutische Behandlung.


Es ist äußerst schade, dass viele westliche Besucher ob dieser Komplexität davor zurückschrecken, Phaic-Tănesisch zu sprechen. Die Einheimischen haben im Alltag nicht viel zu lachen und freuen sich über jeden, der sich an ihrer Sprache versucht. Sich zumindest die gebräuchlichsten Redewendungen vor Reisebeginn einzuprägen, ist sicherlich hilfreich. Wem dies schwer fällt, sollte sich unseren Kleinen Sprachführer ausdrucken, damit er sich im Notfall wenigstens in einer Art Gebärdensprache verständlich machen kann.

Weitere Informationen, insbesondere über die Risiken des Sprachgebrauchs, erhalten Sie im Reiseführer.

     
  Textauszug aus Phaic Tăn, Land des krampfhaften Lächelns, Heyne Verlag
© Verlagsgruppe Random House GmbH